Schlagwort-Archive: Schitag

„Schi“Männerchor Götzis in Sonntag Stein

Heuer zum 2. Mal – diese Zählung basiert auf der Sicht des Autors, der noch keine Ewigkeiten beim Männerchor ist –  fand am 03.03.2018 der Schitag des Männerchor Götzis in Sonntag Stein statt, zu dem sich 13 Sänger, einige Sängerfrauen- und -kinder bis hin zu Sängerenkeln einfanden.

Perfektes Frühjahrswetter mit eigens bestellten Föhnwölkchen, die vor Sonnenbrand schützen, und leichte Bedeckung des Himmels ab ca. 14.30 Uhr, um den Einkehrschwung zu rechtfertigen, gepaart mit angenehmen Temperaturen bei trotzdem ausreichend perfektem Naturschnee wird den Teilnehmer von den Organisatoren unter Uwe Hennig geboten. Es ist sofort zu erkennen, dass keine Mühen und Kosten gescheut werden.
Türtscher Josef begüßt früh morgens als Ihemischr-Vertreter die Schifraktion des Männerchor Götzis mit einem wärmenden Schnäpschen und „Walserstolz“ in doppeltem Sinn. Sein Lohn ist der „Kühlende Morgen“ des singfähigen – wo eine Stimme fehlt, springt Oskar Egle ein –  Männerensembles.

Übrigens wer pünktlich um vereinbarte 09.30 Uhr in Sonntag eintrifft, kommt zu spät! Zu diesem Zeitpunkt ist die Begrüßung Vergangenheit und die schneebegeisterten Schifahrer sind bereits auf der Piste.
Mit dem Losungswort „Männerchor Götzis“, das bestimmt weltweit alle Türen öffnet, kommen wir günstig übers Tal nach Sonntag Stein. Und hier trennen sich die Wege. Vier verwegene Schneewanderer machen sich auf, zu Fuß zur „Mittelstation“ zu laufen, während der Rest die Piste unsicher macht. Weil der Autor zu den Läufern zählt, kann er die Pistengaudi nur vom Hörensagen wiedergeben. Es war einfach super! Die Schneewanderer können über Klangphänomene bei der Echowand und von einer dort ausgelösten „Lawine“ berichten.

Gegen Mittag trifft sich die Laufgruppe beim Partnom-Hüsli mit den Schifahrern zu einer ersten Stärkung. Dort wird beschlossen, dass in der Breithornhütte gegessen wird. Während das für die Wanderer bedeutet, gefühlte 1000 Höhenmeter in einer halben Stunde zu überwinden, bedeutet das für die Schifahrer nur eine Schiabfahrt und eine gemütliche Liftfahrt. Somit ist klar, dass die Schifahrer schon fast fertig gegessen haben, als die Läufer eintreffen. Ungewöhnlich viel Betrieb und Reservierungen einer anderen Schigruppe sorgen dafür, dass die Männer an einem Tisch in der Küche landen, wo sie sich mit Gesangseinlagen für die wirklich gute Küche bedanken.

Als es irgendwann Zeit wird, wieder ins Tal zurück zu kehren, zeigt sich der Sinn eines Schitages mit Schiern oder Rodel. Während ein flotte Abfahrt auf Schiern oder eine waghalsige Rodelfahrt einer Schneewanderin – Mitdenken und Rodel mitnehmen macht Sinn – Neid aufkommen lassen, müssen 3 Schneewanderer weiter bergauf, um dann mit dem Lift ins Tal zu kommen.

Ab dem Erreichen der Talstation ranken sich nur mehr Gerüchte darüber, was in der Seilbahnstuba, der letzten Station an diesem Tag, passiert. Denn der Autor verabschiedet sich hier diskret und überlässt den Ausklang der Fantasie.

An dieser Stelle sei den Organisatoren, allen voran Uwe und Josef – Ihr sind die Beschta! -, allen Teilnehmern und dem ganzen Walsertal gedankt. Es war ein super Tag. Allen, die nicht teilgenommen haben, sei empfohlen, sich nicht vom Neid zerfressen zu lassen, sondern die Wiederholung nächstes Jahr zu forcieren.

Wer mehr Details zu dem wunderbaren Tag erfahren möchte, möge sich doch nach der nächsten Probe mit einer Getränkespende an die Teilnehmer wenden. Allen männlichen und singfreudigen Nicht-Männerchörlern sei empfohlen, sich gleich zur nächsten Probe am kommenden Dienstag, 20.00 Uhr einzufinden. Dann entgeht ihnen zukünftig nichts mehr.

0001-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0002-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0003-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0004-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0005-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0006-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0007-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0008-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0009-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0010-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0011-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0012-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0013-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0014-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0015-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0016-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0017-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0018-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0019-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0020-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0021-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0022-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0023-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0024-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0025-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0026-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0027-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0028-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0029-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0030-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0031-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0032-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0033-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0034-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0035-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0036-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0037-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0038-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0039-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0040-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0041-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0042-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0043-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0044-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0045-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0046-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0047-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0048-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0049-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0050-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0051-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg