Männerchor Götzis mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen

14 Tage nach dem Erfolg beim Harmonie Festival Lindenholzhausen hat sich der Männerchor Götzis am 10.06.2017 im Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch zusammen mit 30 weiteren Vorarlberger Chören und einem Chor aus Liechtenstein beim Wertungssingen 2017 des Chorverband Vorarlberg der Beurteilung einer international hochkarätig besetzten Fachjury gestellt.

In der Leistungsstufe C – schwere Chorliteratur mit Pflichtlied konnte der Männerchor Götzis mit den drei Stücken „Túrót eszik a cigány“ von Zoltán Kodály (= Pflichtlied), „Schäfer und Edelmann“,  einem Volkslied aus Thüringen, und „The Darktown Strutters Ball“ von Shelton Brooks in einem Satz von Edward Waesche das höchste Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen“ ersingen.

Die Fachjury hat sich im Anschluss an den Wettbewerb nicht damit begnügt, eine Bewertung abzugeben, sondern hat jedem Chor in einem individuellen Gespräch die Möglichkeit gegeben, neben den Stärken und möglicherweise kleineren Schwächen die verborgenen Potentiale zu analysieren.  Für diese wichtigen Inputs für die zukünftige Chorarbeit gebührt großer Dank.

Die Matinee am darauffolgenden Sonntag um 11 Uhr, die der Männerchor Götzis in einer Auswahl vom Preisträgern aus insgesamt 14 Chören, die eine Auszeichnung erhalten hatten, mitgestalten durfte, war ein würdiger und stimmungsvoller Abschluss und eine schöne Demonstration des Leistungsvermögens der Vorarlberger Chorszene.

Zeiten der Standortbestimmung und des Erfolges sind vor allem Zeiten des Dankes. Der gebührt besonders unserem Chorleiter Oskar Egle. Er wird nicht müde, mit stetem Tropfen den Stein zu höhlen. Unsere letzten Ergebnisse bestätigen ihn. Der Dank gilt auch dem Vorstand des Männerchors, allen voran Obmann Gerd Loacker.
Die Organisatoren des Wertungssingen und die vielen helfenden Hände, vor allem der Gesangverein Frohsinn Nofels, der die Bewirtung und Verpflegung übernommen hat, verdienen großes Lob.