Archiv der Kategorie: Allgemein

XL -Wir waren dabei!

Wir waren noch nicht dabei …
… als 2017 auf dem Harmoniefestival in Lindenholzhausen Martin Winkler, Jürgen Faßbender, Paul Burtscher und Oskar Egle – vier profunde Kenner der Männerchorszene – die Idee entwickelten, einen XL-Männerchor mit über 200 Sängern aus den deutschen Chören Harmonie Lindenholzhausen und Germania Freiendiez, jeweils unter der Leitung von Jürgen Faßbender, und den österreichischen Chören LIEDERmännerCHOR Alberschwende unter der Leitung von Paul Burtscher und dem Männerchor Götzis unter der Leitung von Oskar Egle zu bilden.
So groß, so verrückt!
Wenn schon XL, dann kann man dazu auch das weit über die Vorarlberger Grenzen hinaus bekannte Bläserensemble Sonus Brass, eine Orgel und Percussion packen.

Wir waren dabei …
… als uns diese Idee zum Glück anfänglich gar nicht so XL-unmöglich erschien und wir so das Projekt in Angriff nahmen. Selig die Ahnungslosen und daher größten Dank den drei Chorleitern Oskar Egle, Paul Burtscher und Jürgen Faßbender und relativ wenigen Mitgliedern eines hervorragenden Organisationsteams, die fast unbemerkt im Hintergrund eine ungeheure organisatorische und abstimmungstechnische Meisterleistung erbrachten.
… als wir in monatelanger Vorbereitung die handverlesene Literatur vorbereiteten, jeder Chor für sich alleine.
… als wir kleine XL-Feelings entwicklen durften, als der Männerchor Götzis und der LIEDERmännerCHOR Alberschwende in der Endphase 4 Proben und einen Probensamstag miteinander hatten. Da waren aber immer noch zwei deutsche Chöre!?
… als schließlich zwei Tage vor dem XL-Konzert alle vier Chöre zusammentrafen. Es spricht für die Qualität, die große Professionalität und das gemeinsame Grundverständnis der 3 Chorleiter, aber auch für das Engagement der 4 Chöre, dass sich alle sofort in ein harmonisches Ganzes einfügten und unmittelbar mit der Feinabstimmung begonnen werden konnte. Vier waren sofort eins.
… als am Tag vor dem Konzert die Instrumentalisten sich mit einer Selbstverständlichkeit in das große Ganze einpassten, als ob immer schon alles zusammen gehört hätte.
… als wir alle am Vormittag des Konzerttages erstmals die Bühne des großen Saales des Bregenzer Festspielhauses betraten und sich die perfekte Organisation bis hin zum fixen Standort jedes Beteiligten auf der Bühne fortsetze. So viel Arbeit es für die Organisatoren – immer allen voran die Chorleiter – war, so leicht und einfach wirkte der letzte Schliff und die Entwicklung der Abläufe des Programms. Ein tiefe Verneigung vor den Chorleitern und der vielen, unerwähnten Helfer im Hintergrund.

Wir waren dabei …
… als wir am Abend des 04. Mai 2019 in einem bis zum letzten Platz ausverkauften, großen Saal des Bregenzer Festspielhauses vor über 1.600 Zuhörern unser Konzert „XL – 222 Männer im Klangrausch“ aufführten.
… als auch der ORF unser Konzert im Rahmen einer Berichterstattung über die Vorarlberger Chorszene aufzeichnete.
… als 4 Chöre wie einer das Publikum in einer ersten Konzerthälfte in die geistlicher Männerchorliteratur entführten. Wer hier verstaubte Kirchenmusik vermutete, traf zwar tatsächlich auf Ave Maria, Kyrie, Benedictus und Gloria, aber auch auf The Creation und Trees. Die Zuhörer wurden, möglicherweise wider Erwarten, mit modernen und berührenden Werken von Komponisten überrascht, von denen die meisten noch leben.
… als ein wirklich großer Männerchor weltliche Gesangsliteratur von klassisch (Abschied, Die Nacht) über modern (Fever, Mad World, You are so Beautiful) bis experimentell (Miniwanka) präsentierte. Mit „Rock me, Amadeus“ machte ein solcher Männerchor auch vor Größen des Rock, wie Falco, nicht halt und zwinkerte schon fast mit beiden Augen beim „Bratislava Lover“.
… als Sonus Brass ihre Virtuosität am Blech demonstrierte und mit dem Männerchor in den begleiteten Stücken verschmolz, als ob ein solches Ensemble zum Chor gehört. Dazu hat wohl auch beigetragen, dass ein Teil der Arrangements von den Chorleitern geschrieben wurde.
… als auch die deutschen Zungen zusammen mit der vorarlbergern Männerchören wie selbstverständlich und über alle Sprachbarrieren hinweg eines der bekanntesten Vorarlberger Mundartlieder „Müsle, gang ga schlofa“ als Zugabe sangen und das Publikum stimmungsvoll entließen.
… als ein großes Publikum unsere Darbietungen mit begeistertem Applaus und Lob im Foyer quittierte und festhielt: Es hat sich rentiert nach Bregenz zum Konzert zu kommen.
… als alle vier Chöre und viele Gäste anschließend den Erfolg im Hofsteigsaal in Lauterach feierten und die Sänger dort in verschiedensten Aufstellungen das Konzert mit zusätzlicher Literatur weiterführten. Großen Dank für eine perfekte Bewirtung und Betreuung gebührt an dieser Stelle dem Männerchor Lauterach.

Bei allen Beteiligten, in welcher Rolle auch immer und ob sichtbar oder unsichtbar, möchten wir uns bedanken. Wir waren bei etwas Großartigem dabei …

… und sind es noch, denn am 25.05.2019 wird das Konzert „XL – 222 Männer im Klangrausch“ um 20.00 Uhr in der Stadthalle Limburg aufgeführt. Sei dabei!

XL – 222 Männer im Klangrausch!

Nell, Pur, Stich

Der Chorverband Vorarlberg veranstaltete am 06. April in Langen bei Bregenz anlässlich seines 157-jährigem Bestehens ein Preisjassen für alle seine Mitglieder. Natürlich nahm auch die „Kampfmannschaft“ des Männerchor Götzis teil. Gerd, der Chief, Loacker, Andi, der Gambler, Klocker, Elmar, der Wäldar, Nardin und Kosmas, der Jüngste, Duffner mischten, trumpften, „bockten“ und stachen sich auf den 4. Platz.

GRATULATION!

Großes Lob gebührt den Chorverband Vorarlberg für die Organisation dieses tollen Events, das allen sichtlich Spaß gemacht hat. Auch die Sponsoren der Jasspreise seien bedankt. Vielleicht bis zum nächsten Jahr?

Wiehnächta

Wiehnächta – das Weihnachtskonzert des Männerchor Götzis

Der Männerchor Götzis unter Mitwirkung der Stubenmusik der Trachtengruppe Vandans und des Götzner Dreigesang unter der Gesamtleitung von Oskar Egle lädt am 22.12.2018
um 17.00 Uhr
und um 19.30 Uhr
in die Alte Kirche in Götzis zu einem besinnlichen Weihnachtskonzert unter dem Titel 

ein.

Ihr freiwilligen Spenden kommen Bischof Erwin Kräutler und dem Südafrika-Projekt „Jabulani“ von Rita Kresser zu Gute.

Der Männerchor Götzis freut sich auf Ihr Kommen und wünscht allen Frohe Festtage!

Ehrungsabend des Chorverbandes Vorarlberg

Alljährlich ehrt der Chorverband Vorarlberg Sänger der Mitgliedschöre für deren aktives Chorsingen. Am 20.10.2018 fand im Ritter von Bergmann Saal in Hittisau der Ehrungsabend 2018 statt.

Herbert Kresser

Lorenz Hug

Vom Männerchor Götzis wurden dieses Mal gleich zwei Sänger für deren langjährigen Chorgesang geehrt, nämlich:

  • Herbert Kresser für 50 Jahre (!) Chorgesang und
  • Lorenz Hug für 70 Jahre (!!) Chorgesang

 

Beide Sänger sind Stützen des ersten Basses, disziplinierte Sänger mit vorbildlichem Probenbesuch und sehr geschätzte Vereins- und Ehrenmitglieder, die nicht nur dem musikalischen und sozialen Vereinsleben ihren Stempel aufdrücken, sondern auch jahrelang in führenden Funktionen in der Vereinsleitung tätig waren.

Der Männerchor Götzis gratuliert euch, Herbert und Lorenz, für dieses großartige Jubiläum, bedankt sich für eure Treue zum Verein und den stets unermüdlichen Einsatz für den Männerchorgesang. Gleichzeitig wünschen wir euch weiterhin viel Freude am Gesang und freuen uns mit euch zusammen die nächsten Herausforderungen anzugehen.

Übrigens: Der erste Schritt zu einem solch bemerkenswerten Jubiläum ist der nächste Männerchorprobe am nächsten Dienstag. Komm vorbei!

0001-Ehrungsabend 2018.jpg0002-Ehrungsabend 2018.jpg0003-Ehrungsabend 2018.jpg0004-Ehrungsabend 2018.jpg0005-Ehrungsabend 2018.jpg0006-Ehrungsabend 2018.jpg0007-Ehrungsabend 2018.jpg0008-Ehrungsabend 2018.jpg0009-Ehrungsabend 2018.jpg0010-Ehrungsabend 2018.jpg0011-Ehrungsabend 2018.jpg0012-Ehrungsabend 2018.jpg0013-Ehrungsabend 2018.jpg0014-Ehrungsabend 2018.jpg0015-Ehrungsabend 2018.jpg0016-Ehrungsabend 2018.jpg0017-Ehrungsabend 2018.jpg0018-Ehrungsabend 2018.jpg0019-Ehrungsabend 2018.jpg0020-Ehrungsabend 2018.jpg0021-Ehrungsabend 2018.jpg0022-Ehrungsabend 2018.jpg0023-Ehrungsabend 2018.jpg0024-Ehrungsabend 2018.jpg0025-Ehrungsabend 2018.jpg0026-Ehrungsabend 2018.jpg0027-Ehrungsabend 2018.jpg0028-Ehrungsabend 2018.jpg0029-Ehrungsabend 2018.jpg0031-Ehrungsabend 2018.jpg0030-Ehrungsabend 2018.jpg0032-Ehrungsabend 2018.jpg

Wiesle-Feldmesse mit dem Männerchor Götzis

Am Sonntag, den 16.09.2018, lädt der Männerchor Götzis um 11.30 Uhr zur

Feldmesse  beim Wiesle

ein. Die Messe wir von Pfarrer Rainer Büchel gelesen und musikalisch vom Männerchor Götzis umrahmt.

Die Feldmesse findet nur bei guter Witterung statt.
(Info am Sonntag auf maennerchor-goetzis.at)

Wir laden alle Freundinnen und Freunde des Männerchor Götzis recht herzlich ein, mit uns und unseren Familien diese Messe zu feiern!

Download: Einladung Wiesle-Messe 2018

Probenbeginn

Der Männerchor Götzis startet

am Dienstag, den 11.09.2018, um 19.30 Uhr *)

ins neue Probenjahr.

Du bist bevorzugt noch keine 45 und wolltest immer schon bei einem Männerchor singen, dann komm auch du. Wir sehn uns!

*) Nur die erste Probe beginnt um 19.30 Uhr, ab dem 18.09.2018 ist die Probe immer um 20.00 Uhr!

Jubiläum der Superlative

88 Jahre jung
70 Jahre Sänger des Männerchor Götzis
60 Jahre davon mit 100 % Probenbesuch
30 Jahre Ehrenmitglied des Männerchor Götzis

Diese guinnessbuchverdächtigen Zahlen vereinigt ein einziger Mann des Männerchor Götzis auf sich: Lorenz Hug!

Mit 18 Jahren ist er bereits der damaligen Liedertafel Götzis beigetreten und singt heuer somit 70 Jahre ununterbrochen im Männerchor Götzis. Unglaublicherweise kann Lorenz für 60 der 70 Jahre einen 100 % Probenbesuch verzeichnen. Verdienterweise ist er daher schon seit 30 Jahren Ehrenmitglied des Männerchor Götzis.

Natürlich genügt für so viele Jubiläen keine einfache Gratulation. Nein, ein Fest muss es mindestens sein. Und daher hat der Männerchor Götzis am 29. Juni den Geburtstag, die langjährige Mitgliedschaft, den treuen Probenbesuch, … oder kurz: unseren Lorenz Hug gefeiert!

0001-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0002-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0003-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0004-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0005-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0006-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0007-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0008-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0009-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0010-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0011-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0012-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0013-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0014-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0015-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0016-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0017-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0018-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0019-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0020-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0021-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0022-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0023-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0024-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0025-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0026-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0027-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0028-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0029-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0030-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0031-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0032-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0033-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0034-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0035-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0036-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0037-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0038-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0039-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0040-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0041-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0042-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0043-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0044-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0045-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0046-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0047-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0048-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0049-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0050-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0051-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0052-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0053-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0054-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0055-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0056-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0057-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0058-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0059-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0060-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0061-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0062-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0063-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0064-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0065-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0066-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0067-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0068-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0069-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0070-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0071-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0072-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg

Der Männerchor Götzis gratuliert dir, Lorenz, nochmals recht herzlich und freut sich auf viele, weitere Jahre gemeinsamer Chorgesang.

P.S.: Wenn du den Rekord von Lorenz Hug schlagen möchtest, muss du gleich diesen Herbst zum Männerchor Götzis kommen!