Archiv des Autors: Kurt Friedrichs

Ehrungsabend des Chorverbandes Vorarlberg

Alljährlich ehrt der Chorverband Vorarlberg Sänger der Mitgliedschöre für deren aktives Chorsingen. Am 20.10.2018 fand im Ritter von Bergmann Saal in Hittisau der Ehrungsabend 2018 statt.

Herbert Kresser

Lorenz Hug

Vom Männerchor Götzis wurden dieses Mal gleich zwei Sänger für deren langjährigen Chorgesang geehrt, nämlich:

  • Herbert Kresser für 50 Jahre (!) Chorgesang und
  • Lorenz Hug für 70 Jahre (!!) Chorgesang

 

Beide Sänger sind Stützen des ersten Basses, disziplinierte Sänger mit vorbildlichem Probenbesuch und sehr geschätzte Vereins- und Ehrenmitglieder, die nicht nur dem musikalischen und sozialen Vereinsleben ihren Stempel aufdrücken, sondern auch jahrelang in führenden Funktionen in der Vereinsleitung tätig waren.

Der Männerchor Götzis gratuliert euch, Herbert und Lorenz, für dieses großartige Jubiläum, bedankt sich für eure Treue zum Verein und den stets unermüdlichen Einsatz für den Männerchorgesang. Gleichzeitig wünschen wir euch weiterhin viel Freude am Gesang und freuen uns mit euch zusammen die nächsten Herausforderungen anzugehen.

Übrigens: Der erste Schritt zu einem solch bemerkenswerten Jubiläum ist der nächste Männerchorprobe am nächsten Dienstag. Komm vorbei!

0001-Ehrungsabend 2018.jpg0002-Ehrungsabend 2018.jpg0003-Ehrungsabend 2018.jpg0004-Ehrungsabend 2018.jpg0005-Ehrungsabend 2018.jpg0006-Ehrungsabend 2018.jpg0007-Ehrungsabend 2018.jpg0008-Ehrungsabend 2018.jpg0009-Ehrungsabend 2018.jpg0010-Ehrungsabend 2018.jpg0011-Ehrungsabend 2018.jpg0012-Ehrungsabend 2018.jpg0013-Ehrungsabend 2018.jpg0014-Ehrungsabend 2018.jpg0015-Ehrungsabend 2018.jpg0016-Ehrungsabend 2018.jpg0017-Ehrungsabend 2018.jpg0018-Ehrungsabend 2018.jpg0019-Ehrungsabend 2018.jpg0020-Ehrungsabend 2018.jpg0021-Ehrungsabend 2018.jpg0022-Ehrungsabend 2018.jpg0023-Ehrungsabend 2018.jpg0024-Ehrungsabend 2018.jpg0025-Ehrungsabend 2018.jpg0026-Ehrungsabend 2018.jpg0027-Ehrungsabend 2018.jpg0028-Ehrungsabend 2018.jpg0029-Ehrungsabend 2018.jpg0031-Ehrungsabend 2018.jpg0030-Ehrungsabend 2018.jpg0032-Ehrungsabend 2018.jpg

Wiesle-Messe 2018

Nicht jedes Jahr ist zu dieser Jahreszeit das Wetter der Wiesle-Messe hold, aber heuer klappte es wieder einmal und so konnte der Männerchor Götzis sich über perfektes Bergwetter freuen. Vielleicht war auch die Vorverlegung der schon traditionellen Bergmesse bei der Alpenvereinshütte „Wiesle“ um 14 Tage der Grund für solchen Wettersegen.

Kaplan Rosh Joseph Kalluveettil zelebrierte in Vertretung von Dekan Rainer Büchel mit rund 200 Messbesuchern unter freiem Himmel die Heilige Messe und wies in seiner Predigt mit Blick auf den Männerchor Götzis unter anderem darauf hin, dass Singen wie Beten, doppeltes Beten, ist. So betete bzw. sang der Männerchor Götzis unter der Leitung von Oskar Egle eine Auswahl von Spirituals zum Lobe des Herrn.

Die Wieslemesse ist aber auch ein kleines Familienfest mit Grillen auf dem Feuerrost oder direkt mit selbstgeschnitzten Grillspießen, mit tollenden Kindern und gemütlichem Zusammentreffen von Alt und Jung. Wie selbstverständlich packen Musikanten ihre Instrumente zur Unterhaltung aller aus und auch der Männerchor gibt das eine oder andere Lied zum Besten. Dabei sorgt das Team der „Wiesle“-Hütte mit Getränken, Kaffee und Kuchen für die Versorgung aller Gäste.

Der Männchor Götzis freut sich sehr über diesen wirklich gelungenen Tag und bedankt sich bei allen Menschen, die zum Gelingen dieses Familienfeiertages beigetragen haben, insbesondere bei Kaplan Roch, dem Team der „Wiesle“-Hütte und allen Gästen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Falls jemand entdeckt hat, wie lässig Gesang ist und wie schön es ist, dabei „doppelt“ zu beten: Der Männerchor Götzis probt jeden Dienstag um 20.00 Uhr in der Mittelschule Götzis.

Wiesle2018-1040886.jpgWiesle2018-1040888.jpgWiesle2018-1040890.jpgWiesle2018-1040891.jpgWiesle2018-1040895.jpgWiesle2018-1040903.jpgWiesle2018-1040905.jpgWiesle2018-1040908.jpgWiesle2018-1040910.jpgWiesle2018-1040911.jpgWiesle2018-1040916.jpgWiesle2018-1040919.jpgWiesle2018-1040920.jpgWiesle2018-1040921.jpgWiesle2018-1040929.jpgWiesle2018-1040931.jpgWiesle2018-1040936.jpgWiesle2018-1040937.jpgWiesle2018-1040939.jpgWiesle2018-1040943.jpgWiesle2018-1040946.jpgWiesle2018-1040948.jpgWiesle2018-1040950.jpgWiesle2018-1040955.jpgWiesle2018-1040958.jpgWiesle2018-1040964.jpg

Wiesle-Feldmesse mit dem Männerchor Götzis

Am Sonntag, den 16.09.2018, lädt der Männerchor Götzis um 11.30 Uhr zur

Feldmesse  beim Wiesle

ein. Die Messe wir von Pfarrer Rainer Büchel gelesen und musikalisch vom Männerchor Götzis umrahmt.

Die Feldmesse findet nur bei guter Witterung statt.
(Info am Sonntag auf maennerchor-goetzis.at)

Wir laden alle Freundinnen und Freunde des Männerchor Götzis recht herzlich ein, mit uns und unseren Familien diese Messe zu feiern!

Download: Einladung Wiesle-Messe 2018

Probenbeginn

Der Männerchor Götzis startet

am Dienstag, den 11.09.2018, um 19.30 Uhr *)

ins neue Probenjahr.

Du bist bevorzugt noch keine 45 und wolltest immer schon bei einem Männerchor singen, dann komm auch du. Wir sehn uns!

*) Nur die erste Probe beginnt um 19.30 Uhr, ab dem 18.09.2018 ist die Probe immer um 20.00 Uhr!

Jubiläum der Superlative

88 Jahre jung
70 Jahre Sänger des Männerchor Götzis
60 Jahre davon mit 100 % Probenbesuch
30 Jahre Ehrenmitglied des Männerchor Götzis

Diese guinnessbuchverdächtigen Zahlen vereinigt ein einziger Mann des Männerchor Götzis auf sich: Lorenz Hug!

Mit 18 Jahren ist er bereits der damaligen Liedertafel Götzis beigetreten und singt heuer somit 70 Jahre ununterbrochen im Männerchor Götzis. Unglaublicherweise kann Lorenz für 60 der 70 Jahre einen 100 % Probenbesuch verzeichnen. Verdienterweise ist er daher schon seit 30 Jahren Ehrenmitglied des Männerchor Götzis.

Natürlich genügt für so viele Jubiläen keine einfache Gratulation. Nein, ein Fest muss es mindestens sein. Und daher hat der Männerchor Götzis am 29. Juni den Geburtstag, die langjährige Mitgliedschaft, den treuen Probenbesuch, … oder kurz: unseren Lorenz Hug gefeiert!

0001-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0002-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0003-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0004-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0005-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0006-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0007-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0008-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0009-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0010-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0011-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0012-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0013-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0014-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0015-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0016-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0017-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0018-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0019-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0020-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0021-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0022-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0023-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0024-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0025-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0026-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0027-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0028-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0029-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0030-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0031-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0032-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0033-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0034-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0035-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0036-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0037-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0038-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0039-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0040-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0041-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0042-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0043-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0044-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0045-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0046-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0047-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0048-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0049-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0050-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0051-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0052-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0053-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0054-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0055-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0056-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0057-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0058-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0059-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0060-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0061-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0062-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0063-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0064-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0065-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0066-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0067-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0068-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0069-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0070-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0071-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg0072-Lorenz Hug's Jubiläum.jpg

Der Männerchor Götzis gratuliert dir, Lorenz, nochmals recht herzlich und freut sich auf viele, weitere Jahre gemeinsamer Chorgesang.

P.S.: Wenn du den Rekord von Lorenz Hug schlagen möchtest, muss du gleich diesen Herbst zum Männerchor Götzis kommen!

Männer an Frischluft – Das Konzert

 

Quasi Sauerstoff pur für das freie Durchatmen der musikalischen Lunge versprach der Männerchor Götzis. Und er hielt, was er versprochen hatte. Unkonventionell, mit Charme und einigem Augenzwinkern bewegten sich die Sänger des Männerchor Götzis unter der Leitung von Frischluft-Experte Oskar Egle mal luftig leicht, mal mit Orkanstärke über die Kontinente und durch die musikalischen Genres.

Begleitet wurde der Männerchor Götzis dabei von Pianist Dietmar Sigmund, der am Flügel für Aufwind sorgte.

Die StreetBand Frischluft unter der Leitung von Herbert Walser-Breuß mit Andrin Lüchinger (Tuba), Jakob Lampert (Trompete), Rafael Frei (Tenorsaxophon), Rochus Burtscher (Percussion) und Carina Müller (Sängerin) bildeten mit ihren fetzigen und improvisationsreichen Darbietungen die nötigen Luftwirbel, um die Frischluft in Bewegung zu halten.

Mit einem Introfilm – der Oscar für das Drehbuch ging an Bruno Fleisch, Helmut Müller erhielt den Oscar für Kamera und Schnitt – konnte das Publikum der ausverkauften Kulturbühne Am Bach in Götzis sich am 23.06.2018 live ein Bild von der Disziplin und dem Engagement der Sänger des Männerchors Götzis machen und das Eintreffen des Chores und dessen Vorbereitungen auf das Konzert miterleben.

Von einem Augenblick zum anderen war das Publikum mit „Mad World“ von Roland Orzobal, Arr.: Daniel Dickopf, in der verrückten Welt des Pop, für die nur noch ein „Hallelujah“ von Leonard Cohen, Arr.: Jonathan Wikeley, half.

„Henry“ (Nicole Johänntgen, Arr.: Herbert Walser-Breuß) war der erste Windstoß der StreetBand Frischluft, der den Männerchor in die Welt des Barbershop blies.

Kaum mit „Tee-idle dum dum“ (Arr.: The Barbershop Harmony Society), „My Evaline (Arr.: A.E. Hall) und “The Darktown Strutters Ball” von Shelton Brooks (Arr.: Edward Waesche) in der vierstimmigen A-Capella-Welt des amerikanischen Barbershop angekommen, verschlug der nächste Luftwirbel der Frischluft mit „Whoza Mitwana – The Homecoming Song“ von Abdullah Ibrahim, Arr.: Herbert Walser-Breuß, den Männerchor Götzis nach Afrika. Mit dem Zulu-Lied „Vela!“ (Arr.: Niel van der Watt) und dem Xhosa-Volkslied „Bawo Thixo Somandla“ (Transkription: Moritz Guttmann) zeigte der Männerchor Götzis seine tänzerischen Fähigkeiten, frei nach der südafrikanischen Weisheit: Hast du Beine, kannst du auch tanzen! Schließlich stellte der Männerchor Götzis mit „Ukuthula“, eine Zulu-Stück im Arrangement von Oskar Egle, den stürmischen Tanzeinlagen einen stimmungsvollen Kontrapunkt entgegen. Solist Karl-Heinz Högger sorgte dabei mit seiner Interpretation für tiefe Emotion.

Der Wirbelsturm „Sometimes It Snows in April“ von Prince, Arr.: Herbert Walser-Breuß, verwehte den Männerchor Götzis zum Lieblingsthema der Männer: Frauen!

In „Für Frauen ist das kein Problem“ von Anette Humpe, Max Raabe und Christoph Isreal, Arr.: Peter Schnur, deutete Solist Kurt Friedrichs ganz im Stile von Max Raabe mit „Ein Mann braucht einen Plan, damit fängt es an, aber will Mann es genau, dann fragt Mann eine Frau“ schon die Erkenntnis der Männer an, dass und warum für Frauen nichts ein Problem ist.

Aber keine Sorge, nach einem Ausflug in den deutschen Schlager mit den Stücken „Mit 66 Jahren“ (Text: Wolfgang Hofer, Melodie: Udo Jürgens, Arr.: Oliver Gies) und „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ (Test: Fred Jay, Melodie: Jack White, Arr.: Oliver Gies) ließen die Männer des Chores den Macho hochleben. Solist Manfred Mair erklärte dabei in seiner unverwechselbaren Art, warum der Latin-Lover out ist. Die wahre Frau will den „Bratislava-Lover“ von William Wahl und Thomas Aydintan, Arr.: Basta, ein echter Mann, den jede Frau will.

Frischluft bekannte hierauf: „Love ist in the Air“ von John Paul Young, Arr.: Herbert Walser-Breuß, wobei die Sängerin Carina Müller dies dem Publikum mittels eines Megaphons näherbrachte. Mit „Play Mass“ (Sons of Komet bzw. Shabaka Hutchings, Arr.: Herbert Walser-Breuß) leitete die StreetBand Frischluft zum letzten Teil des Männerchorkonzertes über. Solist Simon Ender gestand zusammen mit den übrigen Männern des Chors den Frauen des Publikums in unvergleichlich charmanter Art „You Raise Me Up“ (Josh Groban, Arr.: Ed Jojeski). Das vielschichtige, umspannende und luftig frische Programm endete schließlich mit dem Jubel des Männerchors Götzis „Glory, Glory, Hallelujah“ (Arr.: Howard Helvey).

Das Publikum entließ den Männerchor Götzis aber nicht ohne Zugaben. Mit „Lullabye“ von Billy Joel, Arr.: Philip Lawson, und „The Parting Glass“, Arr.: The Waillin’ Jennys, – letzteres von Frischluft mitbegleitet – verabschiedeten sich der Männerchor Götzis und die StreetBand Frischluft.

Der Männerchor Götzis freut sich sehr über die wirklich überwältigende Resonanz des Publikums im anschließenden Ausklang im Foyer der Kulturbühne Am Bach. Die gehörfällige, vielseitige und die sowohl thematisch als auch rhythmisch gelungene Liedauswahl von unserem einmaligen Oskar Egle, die sängerischen Leistungen der Solisten, die Gesamtperformance und das dynamisch, moderne Auftreten des Männerchor Götzis fand allseitiges Lob und Anerkennung der vielen Zuschauer.

Unser aller Dank gilt:

  • Oskar Egle für seinen unermüdlichen Einsatz für den Männerchor Götzis und für sein schier unerschöpfliches Reservat neuer Herausforderungen für uns
  • den Sängern des Männerchor Götzis für seine Freude am Männerchorgesang, seine Disziplin und seine Experimentierfreudigkeit
  • den Solisten Karl-Heinz Högger, Kurt Friedrichs, Manfred Mair und Simon Ender für deren stimmlichen Sonderleistungen
  • der StreetBand Frischluft für deren unvergleichlichen Sound und ihre Unterstützung bei unserem Konzert
  • dem Pianisten Dietmar Sigmund für seine einfühlsame Begleitung durch das Konzert
  • Bruno Fleisch und Bertram Herburger für deren gelungene Conference
  • Bruno Fleisch und Helmut Müller für den hervorragenden Vorspannfilm
  • Hugo und Thomas Ender für die grafische Gestaltung all unserer Projekte
  • dem Fotografen Georg Alfare, der uns ins richtige Licht setzt
  • dem Saalteam der Kulturbühne Am Bach für die stets unbürokratische Unterstützung
  • den Sängerfrauen für deren Verständnis für den Probenaufwand ihrer Männer
  • den Sponsoren für deren unverzichtbare, materielle Unterstützung
  • allen, die zwar nicht namentlich genannt wurden, aber für den Männerchor Götzis wichtig sind.

Nach einer kurzen Sommerpause freut sich der Männerchor Götzis bereits jetzt auf die kommenden Herausforderungen und Ihren Besuch bei unserem nächsten Konzert.

Übrigens: Wenn Sie, verehrte Leserin und Konzertbesucherin, entdecken, dass ihr Mann vor Sangesfreude nur so strotzt und seine wahre Berufung im Männerchor Götzis finden wird, dann schicken Sie Ihren Mann doch einfach in unsere nächste Probe, ab 11.09.2018 wieder jeden Dienstag um 20.00 Uhr.

MÄNNER AN FRISCHLUFT – Die Ankündigung

 

MÄNNER AN FRISCHLUFT

Die Herren vom Männerchor Götzis erkunden das reiche und vielfältige Repertoire für Männerchor. Die Reise geht vom Popsong über Barbershopsongs bis hin zu afrikanischen Liedern und deutschen Schlagern.
Unterstützung erhalten die Herren dabei von der StreetBand „Frischluft“ und vom Pianisten Dietmar Siegmund.

Konzert Männerchor Götzis: MÄNNER AN FRISCHLUFT
Samstag, 23.06.2018, 20.00 Uhr, Kulturbühne Am Bach, Götzis

Kartenpreise: Erwachsene € 17,- / 19,- / 21,- Schüler/ Studenten € 8,-
Karten: Reisebüro Loacker Götzis (+43 5523 62727) und
www.musikladen.at (+43 5522 41000)
sowie bei allen Sängern

Konzertflyer zum ausdrucken: Flyer_Frischluft_A4_web

Messgestaltung im Dom Feldkirch

Der Männerchor Götzis gestaltete am 22.04.2018 die 09.30-Uhr-Messe im Dom Feldkirch. Flexibel, wie der Männerchor Götzis ist, fand das Einsingen unter freiem Himmel im Hinterhof des Pfarrhauses zu einer Morgenstunde statt, in der man sich sonntags nochmals im Bett umdreht.

Wenn es aber gilt, die „Marcellinus-Messe“  von Thomas Gabriel mit Orgelbegleitung des Domorganisten im gut besuchten Dom  zu singen, sind alle Mitglieder des Männerchor Götzis Frühaufsteher.

0001-Messgestaltung im Dom.jpg0002-Messgestaltung im Dom.jpg0003-Messgestaltung im Dom.jpg0004-Messgestaltung im Dom.jpg0005-Messgestaltung im Dom.jpg0006-Messgestaltung im Dom.jpg0007-Messgestaltung im Dom.jpg0008-Messgestaltung im Dom.jpg0009-Messgestaltung im Dom.jpg0010-Messgestaltung im Dom.jpg0011-Messgestaltung im Dom.jpg0012-Messgestaltung im Dom.jpg0013-Messgestaltung im Dom.jpg0014-Messgestaltung im Dom.jpg0015-Messgestaltung im Dom.jpg0016-Messgestaltung im Dom.jpg0017-Messgestaltung im Dom.jpg0018-Messgestaltung im Dom.jpg0019-Messgestaltung im Dom.jpg0020-Messgestaltung im Dom.jpg0021-Messgestaltung im Dom.jpg0022-Messgestaltung im Dom.jpg0023-Messgestaltung im Dom.jpg0024-Messgestaltung im Dom.jpg0025-Messgestaltung im Dom.jpg0026-Messgestaltung im Dom.jpg0027-Messgestaltung im Dom.jpg0028-Messgestaltung im Dom.jpg0029-Messgestaltung im Dom.jpg0030-Messgestaltung im Dom.jpg

„Schi“Männerchor Götzis in Sonntag Stein

Heuer zum 2. Mal – diese Zählung basiert auf der Sicht des Autors, der noch keine Ewigkeiten beim Männerchor ist –  fand am 03.03.2018 der Schitag des Männerchor Götzis in Sonntag Stein statt, zu dem sich 13 Sänger, einige Sängerfrauen- und -kinder bis hin zu Sängerenkeln einfanden.

Perfektes Frühjahrswetter mit eigens bestellten Föhnwölkchen, die vor Sonnenbrand schützen, und leichte Bedeckung des Himmels ab ca. 14.30 Uhr, um den Einkehrschwung zu rechtfertigen, gepaart mit angenehmen Temperaturen bei trotzdem ausreichend perfektem Naturschnee wird den Teilnehmer von den Organisatoren unter Uwe Hennig geboten. Es ist sofort zu erkennen, dass keine Mühen und Kosten gescheut werden.
Türtscher Josef begüßt früh morgens als Ihemischr-Vertreter die Schifraktion des Männerchor Götzis mit einem wärmenden Schnäpschen und „Walserstolz“ in doppeltem Sinn. Sein Lohn ist der „Kühlende Morgen“ des singfähigen – wo eine Stimme fehlt, springt Oskar Egle ein –  Männerensembles.

Übrigens wer pünktlich um vereinbarte 09.30 Uhr in Sonntag eintrifft, kommt zu spät! Zu diesem Zeitpunkt ist die Begrüßung Vergangenheit und die schneebegeisterten Schifahrer sind bereits auf der Piste.
Mit dem Losungswort „Männerchor Götzis“, das bestimmt weltweit alle Türen öffnet, kommen wir günstig übers Tal nach Sonntag Stein. Und hier trennen sich die Wege. Vier verwegene Schneewanderer machen sich auf, zu Fuß zur „Mittelstation“ zu laufen, während der Rest die Piste unsicher macht. Weil der Autor zu den Läufern zählt, kann er die Pistengaudi nur vom Hörensagen wiedergeben. Es war einfach super! Die Schneewanderer können über Klangphänomene bei der Echowand und von einer dort ausgelösten „Lawine“ berichten.

Gegen Mittag trifft sich die Laufgruppe beim Partnom-Hüsli mit den Schifahrern zu einer ersten Stärkung. Dort wird beschlossen, dass in der Breithornhütte gegessen wird. Während das für die Wanderer bedeutet, gefühlte 1000 Höhenmeter in einer halben Stunde zu überwinden, bedeutet das für die Schifahrer nur eine Schiabfahrt und eine gemütliche Liftfahrt. Somit ist klar, dass die Schifahrer schon fast fertig gegessen haben, als die Läufer eintreffen. Ungewöhnlich viel Betrieb und Reservierungen einer anderen Schigruppe sorgen dafür, dass die Männer an einem Tisch in der Küche landen, wo sie sich mit Gesangseinlagen für die wirklich gute Küche bedanken.

Als es irgendwann Zeit wird, wieder ins Tal zurück zu kehren, zeigt sich der Sinn eines Schitages mit Schiern oder Rodel. Während ein flotte Abfahrt auf Schiern oder eine waghalsige Rodelfahrt einer Schneewanderin – Mitdenken und Rodel mitnehmen macht Sinn – Neid aufkommen lassen, müssen 3 Schneewanderer weiter bergauf, um dann mit dem Lift ins Tal zu kommen.

Ab dem Erreichen der Talstation ranken sich nur mehr Gerüchte darüber, was in der Seilbahnstuba, der letzten Station an diesem Tag, passiert. Denn der Autor verabschiedet sich hier diskret und überlässt den Ausklang der Fantasie.

An dieser Stelle sei den Organisatoren, allen voran Uwe und Josef – Ihr sind die Beschta! -, allen Teilnehmern und dem ganzen Walsertal gedankt. Es war ein super Tag. Allen, die nicht teilgenommen haben, sei empfohlen, sich nicht vom Neid zerfressen zu lassen, sondern die Wiederholung nächstes Jahr zu forcieren.

Wer mehr Details zu dem wunderbaren Tag erfahren möchte, möge sich doch nach der nächsten Probe mit einer Getränkespende an die Teilnehmer wenden. Allen männlichen und singfreudigen Nicht-Männerchörlern sei empfohlen, sich gleich zur nächsten Probe am kommenden Dienstag, 20.00 Uhr einzufinden. Dann entgeht ihnen zukünftig nichts mehr.

0001-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0002-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0003-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0004-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0005-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0006-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0007-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0008-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0009-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0010-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0011-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0012-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0013-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0014-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0015-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0016-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0017-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0018-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0019-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0020-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0021-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0022-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0023-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0024-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0025-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0026-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0027-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0028-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0029-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0030-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0031-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0032-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0033-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0034-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0035-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0036-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0037-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0038-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0039-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0040-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0041-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0042-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0043-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0044-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0045-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0046-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0047-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0048-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0049-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0050-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg0051-Schitag 2018 Sonntag Stein.jpg