Archiv des Autors: ThomasEnder

Ein Männerchor-Märchen

Zu diesem Motto lud der Männerchor Götzis am 3.2. in die Kulturbühne AMBACH zum großen Männerchor-Ball. Und über 300 märchenhaft verkleidete Besucherinnen und Besucher verfolgten die kabarettistischen und musikalischen Beiträge zur Befreiung von Rapunzel und waren regelrecht verzaubert.

Auch bei diesem Ball hat sich das Ballteam mit Andreas Klocker, Simon und Thomas Ender, Uwe Hennig und Manni Mair eine stimmige Geschichte zum Ballthema einfallen lassen. Die Beiträge zum Programm kamen alle von den Sängern selbst. Zur Eröffnung sang Wolfgang Kremmel mit Manni von der Märchenmetzgerei. Dann kam die Ludescher Abordnung zur Befreiung Rapunzels mit Sänger Uwe und als Background-Chor Thomas Bitsche, Manfred Maier, Josef Türtscher und Oskar Schwald. Oskar Egle, Wilfried Müller und Bruno Fleisch waren die Märchenprinzen vom Männerchor. Danach gaben die Gebrüder Schlimm, Thomas und Simon Ender, „Für Alkolhol gibts immer einen Grund“ zum besten. Und wie das wirklich war mit den Märchenfiguren in den Kinderbüchern besang Riesenbaby Herbert Rüdisser. Zusammenfassend beschrieben Andi Klocker und Simon in ihrem Sketch die Wichtigkeit des perfekten H. Als Höhepunkt dann der Aufmarsch des Gesamtchors als Zwerge. Als Rapunzel im Turm machte Alexander Spalt eine prächtige Figur. Zwischendurch kam Karl Torghele als Rotkäppchen und Fee auf die Bühne für zwei gespielte Witze. Das eigens für diesen Ball gemalte Bühnenbild von Hugo Ender machte die Illusion vom Märchen im Zauberwald perfekt. Zur Mitternacht gaben Bruno Fleisch und Karl-Heinz Högger zwei Gassenhauer zum besten.

Schon im Foyer konnte man den Frosch küssen, sich an der Rapunzelbar einen Aperitiv gönnen oder am Schätzspiel mit lauter Hauptpreisen teil nehemen. Auf den Tischen standen als Deko Rapunzeltürme, gemacht von den Chorfrauen. Getanzt wurde lange zur Musik von „Extra4“ und das Team vom Gächters verwöhnte die Gäste kulinarisch. Einen speziellen Dank auch an das AMBACH-Team, die für stimmungsvolles Licht und den richtigen Ton sorgten.

MCG-Ball2018-38.jpgMCG-Ball2018-39.jpgMCG-Ball2018-40.jpgMCG-Ball2018-41.jpgMCG-Ball2018-42.jpgMCG-Ball2018-43.jpgMCG-Ball2018-44.jpgMCG-Ball2018-45.jpgMCG-Ball2018-46.jpgMCG-Ball2018-47.jpgMCG-Ball2018-48.jpgMCG-Ball2018-49.jpgMCG-Ball2018-50.jpgMCG-Ball2018-51.jpgMCG-Ball2018-52.jpgMCG-Ball2018-53.jpgMCG-Ball2018-54.jpgMCG-Ball2018-55.jpgMCG-Ball2018-56.jpgMCG-Ball2018-57.jpgMCG-Ball2018-58.jpgMCG-Ball2018-59.jpgMCG-Ball2018-60.jpgMCG-Ball2018-61.jpgMCG-Ball2018-62.jpgMCG-Ball2018-63.jpgMCG-Ball2018-64.jpgMCG-Ball2018-65.jpgMCG-Ball2018-66.jpgMCG-Ball2018-67.jpgMCG-Ball2018-68.jpgMCG-Ball2018-69.jpgMCG-Ball2018-70.jpgMCG-Ball2018-71.jpgMCG-Ball2018-72.jpgMCG-Ball2018-73.jpgMCG-Ball2018-2.jpgMCG-Ball2018-5.jpgMCG-Ball2018-3.jpgMCG-Ball2018-4.jpgMCG-Ball2018-6.jpgMCG-Ball2018.jpgMCG-Ball2018-7.jpgMCG-Ball2018-8.jpgMCG-Ball2018-9.jpgMCG-Ball2018-10.jpgMCG-Ball2018-11.jpgMCG-Ball2018-12.jpgMCG-Ball2018-13.jpgMCG-Ball2018-14.jpgMCG-Ball2018-15.jpgMCG-Ball2018-16.jpgMCG-Ball2018-17.jpgMCG-Ball2018-19.jpgMCG-Ball2018-18.jpgMCG-Ball2018-20.jpgMCG-Ball2018-21.jpgMCG-Ball2018-23.jpgMCG-Ball2018-22.jpgMCG-Ball2018-24.jpgMCG-Ball2018-25.jpgMCG-Ball2018-26.jpgMCG-Ball2018-28.jpgMCG-Ball2018-27.jpgMCG-Ball2018-29.jpgMCG-Ball2018-30.jpgMCG-Ball2018-32.jpgMCG-Ball2018-31.jpgMCG-Ball2018-33.jpgMCG-Ball2018-34.jpgMCG-Ball2018-35.jpgMCG-Ball2018-36.jpgMCG-Ball2018-37.jpg

Ehrungsabend 2017

Am 17.11.2017 fand der diesjährige Ehrungsabend des Männerchor Götzis in der Villa Falkenhorst in Thürungen statt. Dieser Ort wurde aus mehreren Gründen gewählt: Das neue Ehrenmitglied Dr. Wilfried (Wipf) Müller ist in Thüringen aufgewachsen und mit Thomas Bitsche ist der Obmann des Vereins der Villa Falkenhorst auch Mitglied im Männerchor.

In einem feierlichen Festakt wurde Wilfried Müller die Ehrenmitgliedschaft im Männerchor nach 40 jähriger Mitgliedschaft durch Obmann Gerd Loacker verliehen. Gleichzeitig wurde ihm vom Chorverband Vorarlberg das goldene Verbandsabzeichen für 40 Jahre Mitgliedschaft im Chorverband überreicht. Oskar Egle erhielt für seine 30 Jahre als Chorleiter des Männerchor Götzis vom Vorstand eine eigens angefertigte Ehrenstimmgabel überreicht. Die Laudatoren waren Uwe Hennig und Bruno Fleisch.

Als besondere Überraschung wurde auch der Chor geehrt. Für besondere Verdienste um das Chorwesen in Vorarlberg erhielt der Männerchor Götzis die Rudolf von Ems Verdienstmedaille des Chorverband Vorarlberg überreicht. Es ist dies das höchste Ehrenzeichen, das der Chorverband zu vergeben hat. In seiner Ansprache betonte Obmann Axel Girardelli die vielen Aktivitäten über mehrere Jahrzehnte hinweg, die weit über das eigene Chorgeschehen hinaus gingen. Große Gemeinschaftsproduktionen, die Gründung eines Knabenchors und später das Engagement für den Jugendprojektchor am Kumma, die großen Chorreisen nach Südafrika und Südamerika sowie die vielen Internationalen und nationalen sehr erfolgreichen Beteiligungen an Wertungssingen.

Ehrungsabend 2017

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

 

Feldmesse im Wiesle

ACHTUNG: ABGESAGT aufgrund der Witterung!

Die Messfeier mit Pfarrer Rainer Büchel und dem Männerchor müssen wir heuer leider wegen der Witterung absagen. Wetterfeste Sänger und deren Familien sind trotzdem eingeladen, zum Wiesle zu kommen. Das Wiesle Team steht bereit und vielleicht finden sich genug Sänger, um doch noch das eine oder andere Lied anzustimmen (Singbuch nicht vergessen) – dann halt im kleinen Kreis und leider ohne Feldmesse.

Hohe Auszeichnung für Oskar Egle

Unserem Chorleiter wurde am 17.3.2017 die höchste Auszeichnung (Walter von der Vogelweide-Medaille) des Chorverband Österreich von Präsident Karl Gerhard Straßl verliehen.

Wir sind stolz und froh, dich als Chorleiter zu haben – schon vor der neuerlichen Auszeichnung und jetzt um so mehr.

Danke für dein großartiges Engagement und herzlichen Glückwunsch, lieber Oskar!

Ordentliche Hauptversammlung 2017

OHV 2017

Ordentliche Hauptversammlung des Männerchor Götzis

„Die Kunst des Schönen in lautern Tönen zu pflegen…“ zu diesem Motto trafen sich die Sänger des Männerchor Götzis am 10.3.2017 im Jonasschlössle zur Ordentlichen Hauptversammlung (OHV). Im Männerchor Götzis gab es einige Neuigkeiten, wie einen Wechsel im Vorstand, neue Rechnungsprüfer wurden gewählt, Ehrungen wurden erstmals im Rahmen der OHV vorgenommen.

Herbert Kresser nach 27 Jahren als Kassier verabschiedet

In seinem letzten Bericht hob Kassier Herbert Kresser das sehr gute Spendenergebnis der beiden Weihnachtskonzerte von knapp 3.900 Euro lobend hervor und dankte im Namen der bedachten Hilfsorganisationen für die große Unterstützung. In Folge legte er nach 27 Jahren das Amt des Kassiers nieder. Minutenlanger Applaus würdigten Herbert Kressers große Verdienste für den Verein in diesen vielen Jahren. Als Nachfolger konnte Markus Hölzl gewonnen werden, der als neuer Sänger gleich auch im Vorstand mit anpackt. Als Unterstützung steht ihm Quido Loacker zur Seite. Sonst bleibt der Vorstand mit Obmann Gerd Loacker, Vizeobmann Karlheinz Kresser, Schriftführer Andreas Klocker und den Beiräten Ulli Rinderer, Uwe Hennig, Bertram Herburger, Kurt Friedrichs und Thomas Ender unverändert. Als Rechnungsprüfer wurden neu Wolfgang Fend und Günter Hartmann gewählt.

Sängerwerbung: 1000 (junge) Männer sollen persönlich gefragt werden

Chorleiter Oskar Egle mahnte ein, dass es auf jeden Sänger ankommt, wenn es um Sängerwerbung geht, damit der Chor sich verjüngen kann. Dabei spiele ganz besonders die persönliche Ansprache eine große Rolle. Alle neuen Sänger in diesem Jahr sind so zum Chor gekommen. Nun geht es noch darum, jüngere Männer für den Chor zu begeistern. Ein einfaches Rechenbeispiel sollte untermauern, dass es möglich sein müsste: wenn jeder Sänger 20 Männer fragt, sind das 1000 Männer die gefragt wurden. Da sollten dann schon 5 neue junge Gesangstalente darunter sein.

Ehrungen für 25 Jahre Chormitgliedschaft

Die Ehrungen für 25 Jahre Chormitgliedschaft und Verleihung der silbernen Nadel des Chorverbands Vorarlberg erhielten Ulli Rinderer und Ernst Kresser. Die Laudatio für Ulli Rinderer hielt Uwe Hennig, jene für Ernst Kresser hielt Bertram Herburger. Oskar Egle steckte den Beiden die silberne Nadel für 25 Jahre Chorgesang an, Obmann Gerd Loacker gratulierte und dankte den Geehrten.

55 Jahre vorbildlicher Probenbesuch

Ein Höhepunkt war die alljährliche Verleihung von Sängergläsern bzw. Zinnbechern für vorbildlichen Probenbesuch. Dabei erhielt Lorenz Hug den 11. Becher für das 55. Jahr vorbildlichen Probenbesuchs. Das heißt, dass Lorenz 55 Jahre 95% – 100% anwesend war bei allen Proben und Ausrückungen des Männerchores!

Fünf Neuaufnahmen in den Chor

In den Chor neu aufgenommen wurden Josef Bacher, Markus Hölzl, Manfred Mayer, Oskar Schwald und Josef Türtscher. Als Vertreter der Gemeinde Götzis hob Christoph Kurzmann die Bedeutung des Chores im Vereinsleben von Götzis hervor und auch die Beständigkeit als aktiver Verein im Kulturleben als Chor und Ballveranstalter.

OHV 2017

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

Stimmungsvolle Weihnachtskonzerte

mcg_weihnachtskonzert_low-8

Unter dem Titel „Gaudete“ veranstaltete der Männerchor Götzis kürzlich zwei stimmungsvolle Weihnachtskonzerte. Volles Haus, stehende Ovationen und berührende Momente, so könnte man die Konzerte kurz zusammenfassen.

Mit dem kraftvollen Ruf „Gaudete“ startete der Männerchor Götzis das Konzert. Julia Scheier zauberte an der Harfe eine besondere Stimmung in die Kirche. Die Sopranistin Cecilia Berglund erhellte den Raum stimmlich sowohl mit dem Chor als auch mit ihrem zarten tragenden Pianissimo im „Mariä Wiegenlied“. Im Solo „Sweet Little Jesus Boy“ brachte Bariton Florian Kresser mit Gospelklängen eine neue Facette zum Konzert. Der Götzner Dreigesang überzeugte sowohl a capella als auch mit dem Lied „Wiehnächta“ im Dialekt. Und zum Höhepunkt am Schluss erklangen die sechzig Männerstimmen gemeinsam mit Florian Kresser im „Cantique de noël“. Ergänzt wurde das Konzert durch Texte, gelesen von Konrad Müller.

Der Erlös der Weihnachtskonzerte geht auch diesmal wieder an Bischof Erwin Kräutler und an das Südafrika-Projekt „Jabulani“ von Rita Kresser.

Fotos vom Konzert:

Gaudete Weihnachtskonzert 2016

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

Gaudete Weihnachtskonzert

bildschirmfoto-2016-11-17-um-18-25-50

Gaudete – Weihnachtskonzert des Männerchor Götzis

zugunsten von Bischof Erwin Kräutler und dem Südafrika-Projekt „Jabulani“ von Rita Kresser.

Eintritt: freiwillige Spenden

17. Dez. 2016, 17.00 und 19.30 Uhr
Alte Kirche, Götzis

Mitwirkende:

  • Florian Kresser, Bariton
  • Cecilia Berglund, Sopran
  • Julia Scheier, Harfe
  • Götzner Dreigesang
  • Männerchor Götzis
  • Gesamtleitung Oskar Egle

Gaudete_Programm (als PDF)

Programm

  • Gaudete Christus est natus, Piae Cantiones, 1582
  • Ubi caritas, Alwin Schronen
  • Wachet auf, ruft uns die Stimme, Philipp Nicolau, Satz: Karl Haus
  • La Source, Alphonse Hasselmans
  • Es ist ein Ros entsprungen, Trad., Satz: Oliver Gies
  • Quelle est cette odeur agréable, Trad., Satz: Robert Sund
  • Ich steh an deiner Krippe hier, Satz: Uwe Henkhaus
  • Mariä Wiegenlied, Max Reger
  • Hosianna Davids Sohn, Abbé G. J. Vogler, Satz: Robert Sund
  • Kommet, ihr Hirten, Satz: Hubertus Weimer
  • Sweet Little Jesus Boy, Robert MacGimsey
  • Scherzetto, Jacques Ibert
  • In dulci jubilo, Satz: Willi Sendt
  • Christus ist geboren, poln. Weihnachtslied, Satz: Józef Swider
  • Wiehnächta, Wilhelm Fritz
  • Drei Könige, Peter Cornelius, Satz: Robert Sund
  • Als die Welt verloren, poln. Weihnachtslied, Satz: Józef Swider
  • Cantique de noël, Adolphe Adam, Satz: Robert Sund

Feldmesse beim Wiesle wegen Regen abgesagt!

Die heurige Feldmesse wird wegen Regen ABGESAGT!

Einladung zur Feldmesse beim Wiesle

Der Männerchor Götzis lädt alle Interessierten und Freunde des Männerchor Götzis ein zur Feldmesse beim Wiesle ob Götzis. Schon eine lieb gewordene Tradition ist diese Veranstaltung für die Sänger und deren Familien. Pfarrprovisor Rainer Bühel wird die Messe zelebrieren, musikalisch umrahmt vom Männerchor Götzis. Anschließend lassen wird den Nachmittag gemütlich ausklingen.

Termin: Sonntag, 9. Oktober 2016
Beginn der Messe: 11:30 Uhr

Für die Wanderer:
Treffpunkt : Götzis Berg, Oberer Parkplatz um 9:00 Uhr

Nur bei trockener Witterung!

Terminkalender

Hinweise:

  • Die Gehzeit vom Parkplatz mit Kindern beträgt ca. 2 Stunden.
  • Die Gehzeit vom Spallenhof bis zum Wiesle beträgt ca. 30 Minuten.
  • Die Gehzeit von der Millrütte bis zum Wiesle beträgt ca. 15 Minuten.
  • Der Meschach-Bus fährt ab Bahnhof zu jeder vollen Stunde bis in die Millrütte.